Hephaistos


Hephaistos
{{Hephaistos}}
Sohn des Zeus* und der Hera* oder dieser allein (Hesiod, Theogonie 927f.), der kunstfertigste unter den Göttern, jedoch lahm geboren und deswegen von seiner Mutter ins Meer geworfen, wo ihn Thetis* auffing und pflegte. Zum Dank für die Rettung schmiedete er später ihrem Sohn Achilleus* herrliche Waffen (Ilias XVIII 391–617). Auch von Zeus wurde er einmal vom Olymp geschleudert, als er sich aufmüpfig zeigte, flog einen ganzen Tag durch die Lüfte und landete schließlich auf der Insel Lemnos (Ilias I 586–594). Dort genoß der wohl aus Kleinasien nach Hellas gelangte Gott besondere Verehrung. In Rom wurde ihm Vulcanus* gleichgesetzt. Ungeachtet der schlechten Behandlung durch Vater und Mutter baute Hephaistos, durch Dionysos* in den Olymp zurückgeholt, den Göttern herrliche Paläste, verfertigte den Sonnenwagen für Helios* und die Aigis der Athene*. Mit der schönen Aphrodite* als Ehefrau wurde er allerdings nicht glücklich, denn wenn er mit seinen Helfern, den Kyklopen*, in seiner Schmiede werkelte, betrog sie ihn mit Ares**.
Wie Dionysos* den Verstoßenen zu den Himmlischen heimführt, ist mehrfach auf Vasenbildern dargestellt, zum Beispiel auf der François-Vase des Kleitias (um 570 v. Chr., Florenz, Museo Archeologico) und, be-
sonders figurenreich, auf einem Voluten-Krater des Kleophon (um 425 v. Chr., Ferrara, Museo Archeologico Nazionale): Auf einem Esel sitzt der Gott mit seinem Werkzeug, offensichtlich nicht mehr ganz nüchtern, während ihn das Gefolge des Weingotts umdrängt. Die Maler des Barock lockte vor allem das ungleiche Paar Hephaistos und Aphrodite, die reizvolle Göttin und der rußige Schmied – zum Beispiel Peter Paul Rubens (Venus in der Schmiede Vulkans, um 1620, Brüssel, Musées Royaux des Beaux-Arts).

Who's who in der antiken Mythologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hephaistos — Héphaïstos Héphaïstos forgeant la foudre de Zeus par Rubens, musée du Prado Dans la mythologie grecque, Héphaïstos ou Héphaistos (en grec ancien Ἥφαιστος / …   Wikipédia en Français

  • Héphaistos — Héphaïstos Héphaïstos forgeant la foudre de Zeus par Rubens, musée du Prado Dans la mythologie grecque, Héphaïstos ou Héphaistos (en grec ancien Ἥφαιστος / …   Wikipédia en Français

  • Héphaïstos — forgeant la foudre de Zeus par Rubens, musée du Prado Dans la mythologie grecque, Héphaïstos ou Héphaistos (en grec ancien Ἥφαιστος / …   Wikipédia en Français

  • Hephaistos — übergibt Thetis die Waffen für Achilleus (rotfiguriger Kylix, Attika, 490 480 v. Chr; Altes Museum, Berlin) …   Deutsch Wikipedia

  • HÉPHAÏSTOS — Dieu du Feu, fils de Zeus et d’Héra selon plusieurs traditions, Héphaïstos est au contraire, selon la Théogonie d’Hésiode, engendré par la seule Héra (dépitée de la naissance d’Athéna issue du seul Zeus). Cette tradition s’accorde cependant mal… …   Encyclopédie Universelle

  • Hephaistos — (Hephästus), Sohn des Zeus und der Hera, Gemahl der Aphrodite, griech. Gott des Feuers und der Schmiedekunst, später unter den Ätna versetzt, wo er mit den Kyklopen wirkt. (S. auch Vulcanus.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hephaistos — Vulcanus (römisch); Hephäst * * * He|phais|tos, He|phäst, He|phäs|tus (griech. Mythol.): Gott des Feuers u. der Schmiedekunst. * * * Hephaistos,   lateinisch Hephaestus, deutsch Heph …   Universal-Lexikon

  • HEPHAISTOS —    One of the major divinities of the Greeks who has been associated with the Etruscan Sethlans …   Historical Dictionary of the Etruscans

  • Hephaistos — He|phais|tos, He|phäst, He|phäs|tus (griechischer Gott des Feuers und der Schmiedekunst) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hephaistos — noun (Greek mythology) the lame god of fire and metalworking in ancient mythology; identified with Roman Vulcan • Syn: ↑Hephaestus • Topics: ↑Greek mythology • Instance Hypernyms: ↑Greek deity …   Useful english dictionary